Mindestbestellwert 10 €
Versandtage Mo - Mi
DHL-Versand mit Sendungsverfolgung
Tiere/Pflanzen aus eigener Zucht

Spitzschlammschnecke aus Aquarienzucht (Lymnaea stagnalis)

3,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-5 Werktage

  • AP20010
Bei dieser ständig aktiven Wasserschnecke handelt es sich um die heimische Spitzschlammschnecke... mehr
Eigene Zucht

Alle angebotenen Tiere werden völlig natürlich von uns selbst aufgezogen und mit keinerlei synthetischen Mitteln behandelt.

100% Leitungswasser

Das verwendete Wasser ist auf keinerlei Art gepanscht, sondern zu 100 % Leitungswasser

Keine künstlichen Dünger

In den Becken werden keine künstlichen Dünger eingesetzt

Gesunde Tiere garantiert

Sie bekommen nur robuste und durchsetzungsfähige Tiere, welche bei bester Gesundheit sind.

Bei dieser ständig aktiven Wasserschnecke handelt es sich um die heimische Spitzschlammschnecke (auch Spitzhornschnecke), welche allerdings schon seit vielen Jahren in Aquarienkultur bei uns vermehrt wird und damit eine Zuchtform darstellt. Die Größte unter den Wasserlungenschnecken ist bei uns parasitenfrei und daran gewöhnt, auch im Winter mit der milden Temperatur im Aquarium zu leben.

Temperatur: 12 - 25 °C
pH-Wert: 6,5 - 9 (neutral bis alkalisch)
Verkaufsgröße: 1 - 3 cm
Endgröße: 4,5 - 7 cm
Lebenserwartung: 3 - 4 Jahre
Farbe: Gehäuse beige - braun, Fuß weißlich
Ernährung: Algen, Mikroorganismen, absterbende und sehr weiche Pflanzenteile, alle Futtersorten, Hydren

Die Spitzschlammschnecke ist sehr interessant zu beobachten, da sie immer unterwegs und zudem recht gefräßig ist. Daher kann diese Wasserschneckenart auch mal an weiche oder absterbende Pflanzenteile gehen. Gesundes und kräftiges Grün wird jedoch in der Regel stehen gelassen. In erster Linie ernährt sich die Spitzhornschnecke von Algen und Futterresten. Bei übermäßiger Fütterung ist mit einer übermäßigen Vermehrung dieser zwittrigen Art zu rechnen. Bei richtiger Fütterung hällt sich der Schneckenbestand allerdings langfristig auf eine konstant ausgeglichene, nicht störende Anzahl.

Spitzschlammschnecken fressen auch Hydren (vor allem die Grüne Hydra), die als Parasiten schon mal in ein Garnelenaquarium eingeschleppt werden können und sich u.a. von frisch geschlüpften Garnelen ernähren. Damit sind Spitzschlammschnecken also sehr nützlich zur natürlichen Bekämpfung von Hydren.

Es wurde herausgefunden, dass die Spitzschlammschnecke besondern förderlich zur gemeinsamen Haltung mit Garnelen ist. Zum einen scheinen sich die Garnelen hier besonders für den Kot der schleimigen Schönheiten zu interessieren, zum anderen wird das biologische Gleichgewicht des Aquariums durch diese Schneckenart außergewöhnlich gut gefördert. Das trägt dazu bei, dass die Ausfallrate bei neu eingesetzten Garnelen stark veringert wird.

Zur gemeinsamen Haltung mit anderen Schneckenarten gibt es keine direkten Probleme, außer dass hierbei noch zu erwähnen wichtig währe, dass die Spitzschlammschnecken auch mal gerne an den Laich anderer Schneckenarten geht (bei großem Hunger auch an den eigenen). Das würde langfristig die Population der anderen Schneckenarten im Aquarium verkleinern, da somit weniger Nachwuchs durchkommt.

Die hier angebotenen Spitzschlammschnecken kommen aus eigener Zucht in Aquarien und sind frei von Planarien oder sonstigen Parasiten.

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Spitzschlammschnecke aus Aquarienzucht (Lymnaea stagnalis)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen