Mindestbestellwert 10 €
Versandtage Mo - Mi
DHL-Versand mit Sendungsverfolgung
Tiere/Pflanzen aus eigener Zucht

Spitze Blasenschnecke - Physella acuta (fontinalis)

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

Menge Stückpreis
bis 24 0,70 € *
ab 25 0,49 € *
ab 50 0,42 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

zurzeit nicht verfügbar

  • AP20007
  • blasenschnecke
Gattung: Physella
Endgröße: ca. 1,5 cm
Abgabegröße: ca. 1 cm
Farbe: beige, braun, grau
Temperatur: 15 - 30 °C
pH-Wert: 6,5 - 8,0 (leicht sauer - alkalisch)
Wasserhärte: weich - hart
Ernährung: Algen, Brennnessel u. viele andere Kräuter, Futtergranulat, Laub, Mikroorganismen
Beckengröße: mind. 5 Liter
Die Blassenschnecke ist wohl die am häufigsten in Aquarien anzutreffende Schneckenart. Sie... mehr
Eigene Zucht

Alle angebotenen Tiere werden völlig natürlich von uns selbst aufgezogen und mit keinerlei synthetischen Mitteln behandelt.

100% Leitungswasser

Das verwendete Wasser ist auf keinerlei Art gepanscht, sondern zu 100 % Leitungswasser

Keine künstlichen Dünger

In den Becken werden keine künstlichen Dünger eingesetzt

Gesunde Tiere garantiert

Sie bekommen nur robuste und durchsetzungsfähige Tiere, welche bei bester Gesundheit sind.

Die Blassenschnecke ist wohl die am häufigsten in Aquarien anzutreffende Schneckenart. Sie vermehrt sich schnell und ist sehr widerstandsfähig.

 

Wird auch als Quellblasenschnecke bezeichnet. Wissenschaftl. Bezeichnung Physa acuta oder P. fontinalis.

 

Für ein gutes Bioklima im Becken sind die Blasenschnecken nahezu unverzichtbar. Vermehren sich die Schnecken zu stark, deutet dies auf eine übermäßige Fütterung hin. In diesem Fall ist es sogar sehr gut, wenn diese sich so zahlreich vermehrt haben und die Futterreste verzehren, da das Wasser sonst stark belastet werden würde. Wird richtig gefüttert, werden diese Schnecken nie lästig und sorgen langfristig als sehr nützliche Helferlinge im Aquarium für ein perfektes, biologisches Gleichgewicht.

 

Werden auch als Futtertiere für bestimmte Krebs- oder Fischarten verwendet (z.B. Kugelfische).

 

Vermehrung: Eier in Gelpaketen werden an Gegenstände geheftet

Geschlechtsunterschiede: keine, sind Zwitter

 

Alle unsere Becken sind frei von Planarien und Hydren.

 

Zuletzt angesehen